30.01.2013, 10:00 Uhr

Änderung der Gesellschaftsform

Im Jahre 1939 erhielt Fritz Leonhardt von der Leitung der Reichsautobahnen die Erlaubnis, neben seiner Tätigkeit als Bauleiter der Hängebrücke Köln-Rodenkirchen ein Ingenieurbüro als Beratender Ingenieur zu gründen, um an der Planung einer Stahlkuppel für einen neuen Hauptbahnhof in München mitwirken zu können.

Die Gesellschaftsform dieses Büros hat sich in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder gewandelt. Dies war notwendig, um die Qualifikation der Büroleitung bei einem sich wandelnden Anforderungsprofil unserer Auftraggeber und unserer Aufgabengebiete zu gewährleisten und um die Kompetenz und das Engagement einer stetig wachsenden Zahl an Mitarbeitern zu fördern. Aus diesen Gründen wird mit dem Beginn des Jahres 2013 eine Aktiengesellschaft, die

Leonhardt, Andrä und Partner Beratende Ingenieure VBI AG (LAP AG)

gegründet, die als Rechtsnachfolgerin in alle Rechte und Pflichten der bisherigen LAP GmbH eintritt. Hierfür bedarf es keinerlei Änderungen an bestehenden Verträgen.

In Ergänzung zum Vorstand wird bei einer Aktiengesellschaft mit dem Aufsichtsrat ein weiteres Führungsinstrument geschaffen. Damit werden Kompetenz und Verantwortung der Unternehmensleitung insgesamt gestärkt. Für die Mitarbeiter wird darüber hinaus die Möglichkeit einer Beteiligung am Unternehmen in Form von Aktien erschlossen.

Zum Vorstand der LAP AG sind berufen

  • Herr Dipl.-Ing. Wolfgang Eilzer (Vorstandsvorsitzender)
  • Herr Dipl.-Ing. Rolf Jung (Stellvertreter)
  • Herr Dipl.-Ing. Volkhard Angelmaier
  • Herr Dipl.-Ing. Markus Maier

Vorsitzender des Aufsichtsrats ist

  • Herr Dr.-Ing. Hans-Peter Andrä

Mit der neuen Gesellschaftsform haben wir einen wichtigen Schritt zur Zukunftssicherung unseres Büros getan. Wir hoffen auf weiterhin gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.