Hackesches Quartier Berlin 

Errichtung eines Gebäudekomplexes aus zwei durch eine Fußgängerpassage und ein gemeinsames Untergeschoss verbundenen Blöcken mit insgesamt sieben Häusern für die Büro-, Hotel- und Gewerbenutzung

Auftraggeber
IVG Investitionsgesellschaft Hackescher Markt mbH & Co. KG, vertreten durch die IVG Development GmbH, Berlin

Architekt
Müller Reimann Architekten, Berlin/Weinmiller Architekten, Berlin/Grüntuch Ernst Architekten, Berlin

Leistung LAP
Tragwerksplanung

Markus Löffelhardt Architekturfotografie