Hafenbrücke Riesa

Die in den Jahren 1899 bis 1902 gebaute Hafenbrücke Riesa im Zuge der Bundesstraße B 182 muss aufgrund des schlechten baulichen Zustandes durch ein neues Bauwerk ersetzt werden. Die Brücke wurde im 2. Weltkrieg teilweise gesprengt und anschließend mehrfach behelfsmäßig instandgesetzt. Zur Ausführung kommt eine Stabbogenbrücke mit einer Stützweite von 77,20 m über das Hafenbecken und einer anschließenden Stahlbetonplatte über die Hafengleise.

Leistung LAP
Entwurf, Ausschreibung und Vergabe

Bauherr
Bundesrepublik Deutschland, Freistaat Sachsen, Straßenbauamt Meißen