Tunnel Neuhof

Tunnelbauwerk mit zwei Röhren in offener Bauweise L= 1.610 m entlang Bahnstrecke, integriertes Betriebsgebäude mit Pumpenhaus und Löschwasserzisterne, Überführung der L3206 und Zufahrt zum Empfangsgebäude über Tunnel und Gleise, Fußgängerunterführung unter den Gleisen der DB als Rahmenbauwerk mit anschließenden Rampen, zwei kleine Brückenbauwerke SÜ Empfangsgebäude und EÜ WW, Stützwände und Lärmschutzwände L= ca. 860 m.

Bauherr
Bundesrepublik Deutschland und Deutsche Bahn AG

Auftragsverwaltung
ASV Fulda und DB Projektbau GmbH Frankfurt

Bauausführung
ARGE Ingenieurbau BAB A 66 Neuhof

Leistung LAP 
Genehmigungs- und Ausführungsplanung