Sinntalbrücke im Zuge der BAB A 7

Stahlverbundbrücke über acht Felder mit zweiteiligem Überbau. Einschub der Stahlkonstruktion mit Hilfe eines Vorbauschnabels. Gesamtlänge 755 m, maximale Spannweite 107 m

Bauherr
Autobahndirektion Nordbayern, Nürnberg

Bauausführung
Max Bögl, Neumarkt / Plauen Stahltechnologie

Leistung LAP
Sonderentwurf, Genehmigungsplanung, Ausführungsplanung