Firmenphilosophie

Bauen in der Verantwortung

"Baumeister in einer umwälzenden Zeit" lauten die Lebenserinnerungen von Fritz Leonhardt (gest. 1999), dem Gründer des Ingenieurbüros Leonhardt, Andrä und Partner (LAP). Seine Identifikation als „Baumeister“ ist Vermächtnis und Vorbild für das Denken und Handeln der Bauingenieure im Büro LAP.

Leonhardts Forderungen an das Bauen in der Verantwortung vor der Gesellschaft und sein Wertekanon zu Grundfragen der Ästhetik und Ethik sind von bleibender Aktualität. Sie werden im Büro LAP durch Einfallsreichtum, überdurchschnittliche Kenntnisse und langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Tragwerksplanung und der Objektplanung für Ingenieurbauwerke erfüllt. Dazu gehört auch ein umfassendes und ganzheitliches Verständnis für Bauwerke, deren Umfeld und deren kultureller Bedeutung. Zielgerichtete Projektorganisation und die Verfolgung von Kosten und Terminen sind notwendige Werkzeuge, die erfolgreich angewandt werden.

Bauingenieure im Büro Leonhardt, Andrä und Partner beraten und begleiten Auftraggeber und Planungspartner in allen Prozessstadien des Bauens von Ideenfindung oder Wettbewerb über Entwurfs- und Ausführungsplanung, Bauüberwachung, Begutachtung und Prüfung bis zur Objektbetreuung.

Der vertrauensvolle persönliche Kontakt zu unseren Auftraggebern und Planungspartnern ist von besonderer Bedeutung. Daher ist das Büro LAP in Deutschland über sieben Standorte verteilt. Projekte im Ausland werden in enger Zusammenarbeit mit örtlichen Planungspartnern bearbeitet. Intensiver interner Austausch von Erfahrungen an den unterschiedlichen Standorten und gezielte Weiterbildung erweitern kontinuierlich Kompetenz und Blickwinkel aller Mitarbeiter und münden regelmäßig in Forschungs- und Entwicklungsprojekte.

Die besonders gepflegte Teamfähigkeit von Büroleitung und Mitarbeitern ermöglicht es, die zunehmende Komplexität der Bauaufgaben zu bewältigen.

Diese Wertigkeiten eröffnen Freude am Beruf und sind Voraussetzung für die hohe Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft aller Mitarbeiter und damit für die Qualität unserer Arbeit.

Engagement in berufsständischen Vereinigungen und wichtige Beiträge in Fachgremien in Form von Veröffentlichungen und Vorträgen runden das Aufgabenfeld ab.