Freitag 04.02.2022

Ersatzneubau der Pattullo Brücke über den Fraser River in Vancouver

Peter Walser und Philippa Maier werden am 15./16. Februar 2022 beim 22. Symposium Brückenbau in Leipzig über den Wettbewerb, die Detailplanung und die Betreuung der Baustelle für die neue Pattullo Brücke berichten.

http://symposium-brueckenbau.de/

Die Pattullo-Brücke ist eine wichtige Verbindung zwischen den Gemeinden Surrey und New Westminster im Großraum Vancouver, British Columbia, Kanada. Eine neue vierspurige Querung wird die bestehende Pattullo-Brücke aus dem Jahr 1937 ersetzen. Die neue Brücke wird unmittelbar flussaufwärts der bestehenden Brücke als Schrägseilbrücke mit einer Gesamtlänge von 770 m und einer Hauptspannweite von 332 m mit Stahlverbundüberbau errichtet. Auf beiden Seiten der Brücke wird es eigene Fußgänger- und Radfahrerspuren geben. Die Planung beinhaltet eine zukünftige Erweiterung auf sechs Fahrspuren mit außerhalb der Seilebenen angebrachten Fußgänger-und Radwegen. Der H-förmige Pylon ist aus Stahlbeton mit Stahlboxen zur Verankerung der Litzenseile. Eine mögliche Bodenverflüssigung im Erdbebenfall stellt eine große Herausforderung für die Bemessung der bis zu 100 m langen Stahlpfähle mit 2.50 m bzw. 2.00 m Durchmesser dar. Auf Grund der starken Erdbebeneinwirkungen ist der Überbau mit Bleikernlagern von den Unterbauten isoliert.

www.pattullobridgereplacement.ca

Ausschreibungsentwurf, Ausführungsplanung sowie Baustellenbetreuung.

Hauptauftragsnehmer ist Hatch Corporation. LAP ist Nachtragsunternehmer und technischer Federführer für die Hauptbrücke.

Visualisierung: © FCCGP

 

Weiterer Vortrag auf dem 22. Symposium Brückenbau:

Endres, B. und Jung, R.: "Die Güssbacher Welle"