Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp

Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp

Ersatzneubau als Schrägseilbrücke mit zwei getrennten Überbauten und einer Hauptspannweite von 380 m. Die beiden Überbauten werden als geschlossene Stahlkästen im Hauptfeld und als Stahlverbundquerschnitt im Seitenfeld ausgebildet. Die Pylone werden monolithisch an das Brückendeck angeschlossen.

Bauherr / Auftragsverwaltung
Bundesrepublik Deutschland
DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH, Berlin

Leistung LAP
Objekt- und Tragwerksplanung